Content:

 

18:32

Mittwoch
03.04.2024, 18:32

Medien / Publizistik

ZDF wendet sich von Twitter ab

1,4 Millionen User auf X sind kein Pappenstiel. Trotzdem cancelt das ZDF seinen Hauptaccount beim ehemaligen Twitter.

«Dieser Account ist nicht mehr aktiv», bekommt zu lesen, wer auf X ... weiter lesen

«Dieser Account ist nicht mehr aktiv»... (Bild: Screenshot Twitter)

1,4 Millionen User auf X sind kein Pappenstiel. Trotzdem cancelt das ZDF seinen Hauptaccount beim ehemaligen Twitter.

«Dieser Account ist nicht mehr aktiv», bekommt zu lesen, wer auf X (ehemals Twitter) ... weiter lesen

09:08

Samstag
20.01.2024, 09:08

Medien / Publizistik

Medienkritik: SRF betreibt X-Bashing

Der Kanton Zürich riet seinen Ämtern schon Ende November 2023 die Accounts auf X zu deaktivieren. Kantonspolizei und der Kanton selber bleiben noch drauf. 

Die Plattform von Elon Musk ... weiter lesen

Einmal mehr betreibt SRF Meinungs- statt Informationsjournalismus und basht einseitig auf die Plattform von Elon Musk, X, ein... (Bild Screenshot SRF)

Der Kanton Zürich riet seinen Ämtern schon Ende November 2023 die Accounts auf X zu deaktivieren. Kantonspolizei und der Kanton selber bleiben noch drauf. 

Die Plattform von Elon Musk gilt in westlichen Medien mittlerweile als Hassplattform für Fake ... weiter lesen

10:10

Donnerstag
04.01.2024, 10:10

TV / Radio

Deutschlandfunk forciert Facebook und Tiktok

Am 2. Januar 2024 kommunizierte der Deutschlandfunk: «Liebe Follower, angesichts der Entwicklungen auf dieser Plattform haben wir uns dazu entschlossen, diesen Kanal nicht länger zu betreiben. Wir danken f ... weiter lesen

Ferda Ataman, Antidiskriminierungsbeauftragte Deutschlands, forderte nach dem Massaker der Hamas in Israel die Bundesregierung auf, nicht mehr über die Plattform X zu kommunizieren...     (Bild Sreenshot Bundes-PK)

Am 2. Januar 2024 kommunizierte der Deutschlandfunk: «Liebe Follower, angesichts der Entwicklungen auf dieser Plattform haben wir uns dazu entschlossen, diesen Kanal nicht länger zu betreiben. Wir danken für Ihr Interesse und freuen uns, wenn Sie uns auf anderen Wegen treu bleiben!»

Der Deutschlandfunk steht auf X (ehemals Twitter) – die Plattform, die vom öffentlich-rechtlichen ... weiter lesen

12:41

Donnerstag
07.12.2023, 12:41

Digital

Musik-Piraterie auf Twitter: Suisa zieht gegen Elon Musk vor Gericht

Die Liechtensteiner Musiklizenzierungsorganisation Suisa Digital hat Twitter International verklagt. Dies, weil die Firma von Elon Musk die Songwriter und Musikverlegerinnen nicht für jene Musik entschädigen will, die auf ... weiter lesen

Die Liechtensteiner Musiklizenzierungsorganisation wirft Elon Musks Plattform X Urheberrechtsverletzung vor: Twitter-Hauptsitz in San Francisco... (Bild © Wikipedia)

Die Liechtensteiner Musiklizenzierungsorganisation Suisa Digital hat Twitter International verklagt. Dies, weil die Firma von Elon Musk die Songwriter und Musikverlegerinnen nicht für jene Musik entschädigen will, die auf Video-Tweets verwendet wird.

Eingereicht wurde die Klage vor dem Landgericht in München. Sie lautet auf Urheberrechtsverletzung ... weiter lesen

09:06

Donnerstag
16.11.2023, 09:06

Digital

Bekämpfung von Hate Speech: Bundesrat sieht keinen neuen Handlungsbedarf

Ein Postulat aus dem Ständerat wollte vom Bundesrat wissen, ob bei der Eindämmung von Hassrede gesetzliche Lücken bestehen. 

Ein Bericht des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) gibt ... weiter lesen

Schweizer Rechtshilfeersuchen werden von den USA oft nicht vollzogen, die Hate-Speech-Bekämpfung bleibt in den Händen von Facbook & Co... (Bild © Bakom)

Ein Postulat aus dem Ständerat wollte vom Bundesrat wissen, ob bei der Eindämmung von Hassrede gesetzliche Lücken bestehen. 

Ein Bericht des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) gibt nun Entwarnung: Die verschiedenen regulatorischen Projekte, die derzeit in der pipeline sind, reichten aus, um den ... weiter lesen

08:35

Mittwoch
18.10.2023, 08:35

Marketing / PR

Regierung twittert mit @SwissGov per sofort neu in Englisch

Der Bund baut seine Kommunikation immer weiter aus: Neu betreibt die Schweizer Regierung auf X, vormals Twitter, einen englischen Account.

Der neue Social-Media-Account @SwissGov startete am Dienstag. «Geschäfte und ... weiter lesen

Der-Bundesrat-twittert-nun-auch-in-English-wie-der-Klein-Report-berichtet

Der Bund baut seine Kommunikation immer weiter aus: Neu betreibt die Schweizer Regierung auf X, vormals Twitter, einen englischen Account.

Der neue Social-Media-Account @SwissGov startete am Dienstag. «Geschäfte und Entscheide des Bundesrats mit einer internationalen Dimension ... weiter lesen

10:59

Mittwoch
20.09.2023, 10:59

Medien / Publizistik

X im Kampf gegen Bots

Fertig gratis – die Nutzung von X, vormals Twitter, könnte schon bald für alle kostenpflichtig werden. So zumindest die Idee von Besitzer und Tech-Milliardär Elon Musk.

Dieser hatte ... weiter lesen

Vielleicht schon bald kostenpflichtig: der Kurznachrichtendienst X. (Screenshot)

Fertig gratis – die Nutzung von X, vormals Twitter, könnte schon bald für alle kostenpflichtig werden. So zumindest die Idee von Besitzer und Tech-Milliardär Elon Musk.

Dieser hatte das am Dienstag ... weiter lesen

08:42

Donnerstag
31.08.2023, 08:42

Medien / Publizistik

Igem-Monitor: Instagram ersetzt Facebook als neuen Social-Platzhirsch

In der Schweiz sind inzwischen 72 Prozent der Bevölkerung auf den sozialen Medien Unterwegs, zumindesten gelegentlich. Instagram löst Facebook an der Spitze ab.

Das geht aus einer neuen ... weiter lesen

Überholmanöver: Instagram gewinnt 150‘000 User dazu, Facebook verlor 180‘000 User. (Bild Wikipedia)

In der Schweiz sind inzwischen 72 Prozent der Bevölkerung auf den sozialen Medien Unterwegs, zumindesten gelegentlich. Instagram löst Facebook an der Spitze ab.

Das geht aus einer neuen Studie der Interessengemeinschaft elektronische Medien (Igem) hervor ... weiter lesen

17:49

Mittwoch
23.08.2023, 17:49

Digital

Facebook und Instagram beugen sich den EU-Regeln

In Zukunft sollen User von Facebook und Instagram selbst entscheiden können, welche Beiträge ihnen angezeigt werden. Das hat der Mutterkonzern Meta am Dienstag mitgeteilt.

Damit akzeptiert der US-Konzern ... weiter lesen

Am Freitag treten in der EU neue Regeln für Online-Dienste in Kraft...     (Bild: Inside Digital)

In Zukunft sollen User von Facebook und Instagram selbst entscheiden können, welche Beiträge ihnen angezeigt werden. Das hat der Mutterkonzern Meta am Dienstag mitgeteilt.

Damit akzeptiert der US-Konzern die neuen EU-Vorschriften gemäss dem Gesetz für digitale ... weiter lesen

10:10

Montag
31.07.2023, 10:10

Digital

Euphorie verflogen: Threads verliert mehr als die Hälfte seiner Nutzer

Anfang Juli waren die Erwartungen riesig. Kurz nach der Einführung der Twitter-Konkurrenz Threads konnte der Mutterkonzern Meta bereits über 100 Millionen User vermelden. Dieser Erfolg wurde gestützt, weil ... weiter lesen

Mark Zuckerberg erwartet, dass die Kundenbindung zunimmt, wenn Meta der App Threads weitere Funktionen hinzufügt, darunter eine Desktop-Version und eine Suchfunktion…        (Bild: CNN)

Anfang Juli waren die Erwartungen riesig. Kurz nach der Einführung der Twitter-Konkurrenz Threads konnte der Mutterkonzern Meta bereits über 100 Millionen User vermelden. Dieser Erfolg wurde gestützt, weil Threads an den Fotodienst Instagram gekoppelt ist. Instagram-Nutzer können für Threads einfach ihr Profil übernehmen.

Das haben viele wohl aus Neugier getan, sind aber nicht dabeigeblieben ... weiter lesen

12:05

Mittwoch
26.07.2023, 12:05

Digital

Vogelfrei: Aus Twitter wird Super-App für alles

Elon Musk hat einmal mehr Grosses vor: Aus dem auf 140 Zeichen beschränkten Zwitscher-Dienst soll bald eine «App für alles» werden.

Aufgeschreckt von der neuen Zuckerberg-Konkurrenz Threads hat ... weiter lesen

Vertraute Umgebung, nur der Vogel fehlt: Neu heisst Twitter «X». (Bild Screenshot KR)

Elon Musk hat einmal mehr Grosses vor: Aus dem auf 140 Zeichen beschränkten Zwitscher-Dienst soll bald eine «App für alles» werden.

Aufgeschreckt von der neuen Zuckerberg-Konkurrenz Threads hat Tech-Milliardär Musk in der Nacht zum Dienstag Grossartiges verlauten ... weiter lesen

11:26

Dienstag
25.07.2023, 11:26

Digital

Rebranding in Rekordzeit: Twitter hat ein neues Logo

Branding-Agenturen werden keine grosse Freude am Vorgehen von Elon Musk haben. Erst am Sonntag hat der Twitter-Boss angekündigt, dass er den Namen von Twitter auf «X» ändern will.

Bereits ... weiter lesen

Das neue Logo prangt bereits in der App von Elon Musk. Man beachte das X mit einem dünnen und einem dickeren Strich...        (Bild: X)

Branding-Agenturen werden keine grosse Freude am Vorgehen von Elon Musk haben. Erst am Sonntag hat der Twitter-Boss angekündigt, dass er den Namen von Twitter auf «X» ändern will.

Bereits wenige Stunden später wurde bereits ein neues Logo gefunden. Auch die ... weiter lesen

10:36

Montag
24.07.2023, 10:36

Digital

Vogel abgeschossen: Musk will Twitter-Logo ändern

Bei Twitter hat es sich ausgezwitschert. In der Nacht auf Sonntag hat Twitter-Besitzer Elon Musk einen Tweet in die Welt gesetzt, dass er das bekannte Vogel-Logo des Kurznachrichtendienstes ändern will ... weiter lesen

Die News vom neuen Logo hat sich schnell um die Welt verbreitet. Das X war auch Thema in einer Nachrichtensendung in Indien...     (Bild: Screenshot R. Plattform India)

Bei Twitter hat es sich ausgezwitschert. In der Nacht auf Sonntag hat Twitter-Besitzer Elon Musk einen Tweet in die Welt gesetzt, dass er das bekannte Vogel-Logo des Kurznachrichtendienstes ändern will.

«Und bald werden wir uns von der Marke Twitter verabschieden und nach und nach auch ... weiter lesen

07:48

Montag
17.07.2023, 07:48

Werbung

Twitter mit 50 Prozent Einbruch in der Werbung

Er wird den Klotz am Bein nicht mehr los. Am Samstag musste Elon Musk auf Twitter verkünden, dass der Cashflow bei seinem Kurznachrichtendienst weiterhin negativ sei.

Der Grund ist ... weiter lesen

Das Blaue vom Himmel versprochen: Im April meinte Elon Musk, die meisten Werbekunden seien auf die Website zurückgekehrt...    (Bild: Twitter)

Er wird den Klotz am Bein nicht mehr los. Am Samstag musste Elon Musk auf Twitter verkünden, dass der Cashflow bei seinem Kurznachrichtendienst weiterhin negativ sei.

Der Grund ist ein Rückgang der Werbeeinnahmen um fast 50 Prozent sowie eine hohe ... weiter lesen

17:30

Donnerstag
13.07.2023, 17:30

Digital

Elon Musk mit neuer KI-Firma und auch ein paar Dummheiten

Er ist nicht nur Tech-Milliardär, sondern auch ein Tausendsassa, was die Investitionen seiner Milliarden betrifft. Am Mittwoch hat Elon Musk seine neuste Firmengründung vorgestellt.

Unter dem Namen xAI ... weiter lesen

Die ersten Führungspersonen der neuen KI-Firma von Elon Musk werden bereits auf der Webseite des Unternehmens vorgestellt...    (Screenshot Webseite xai)

Er ist nicht nur Tech-Milliardär, sondern auch ein Tausendsassa, was die Investitionen seiner Milliarden betrifft. Am Mittwoch hat Elon Musk seine neuste Firmengründung vorgestellt.

Unter dem Namen xAI will der Tesla- und Twitter-Chef in Zukunft auch im Business  ... weiter lesen

09:13

Montag
10.07.2023, 09:13

Digital

Neues Kapitel in der endlosen Geschichte von Twitter und Musk

Eine Katze beisst sich in den eigenen Schwanz. Vor einem Jahr hatte Twitter eine Kanzlei namens Wachtell, Lipton, Rosen & Katz angeheuert, um Elon Musk rechtlich zur Übernahme von Twitter zu ... weiter lesen

In seinem neusten Prozess kann Elon Musk nur verlieren, auch wenn er gewinnt. Er twittert deshalb von «institutionalisierter Korruption»...         (Bild: Twitter)

Eine Katze beisst sich in den eigenen Schwanz. Vor einem Jahr hatte Twitter eine Kanzlei namens Wachtell, Lipton, Rosen & Katz angeheuert, um Elon Musk rechtlich zur Übernahme von Twitter zu zwingen.

Die Anwälte hatten Erfolg und den Kauf letztlich durchgesetzt. Inzwischen ist Elon ... weiter lesen

08:31

Samstag
08.07.2023, 08:31

Digital

Digital Services Act: Unmut wegen Kompetenz-Gerangel deutscher Behörden

Deutschland droht die Chance zu verspielen, Internetplattformen wie soziale Netzwerke oder Online-Marktplätze unter eine effektive Aufsicht zu stellen. 

So lautet zumindest die Kritik, die das Bündnis F5 aus ... weiter lesen

Nördlich des Rheins hapert es: Die deutschen Behörden streiten sich seit Monaten um Zuständigkeiten...

Deutschland droht die Chance zu verspielen, Internetplattformen wie soziale Netzwerke oder Online-Marktplätze unter eine effektive Aufsicht zu stellen. 

So lautet zumindest die Kritik, die das Bündnis F5 aus Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. (GFF), AlgorithmWatch, Open ... weiter lesen

10:05

Montag
03.07.2023, 10:05

Digital

Twitter macht Ernst mit der Paywall: Zugriffslimit für User ohne Abo

Twitter muss die Kosten für seine Plattform in den Griff kriegen. Deshalb hat am Samstag Besitzer Elon Musk die Anzahl der lesbaren Tweets pro Tag stark eingeschränkt. Damit ... weiter lesen

Der Zugriff auf Twitter wird erschwert. Elon Musk befürchtet, dass mit massenhaften Downloads illegal Daten gesammelt werden...   (Bild: Twitter)

Twitter muss die Kosten für seine Plattform in den Griff kriegen. Deshalb hat am Samstag Besitzer Elon Musk die Anzahl der lesbaren Tweets pro Tag stark eingeschränkt. Damit will er die Bereitschaft zu einem Abo erhöhen.

Verifizierte Nutzer, also jene, die acht US-Dollar pro Monat für «Twitter Blue» bezahlen, sollen ... weiter lesen

11:19

Donnerstag
29.06.2023, 11:19

Werbung

Neue Twitter-Chefin Linda Yaccarino will Werbekunden zurückholen

Es braucht eine neue Strategie, wenn Twitter wieder in die Gewinnzonen kommen soll. Dazu müssten vor allem die vergraulten Werbekunden wieder zurückkommen.

Nun hat die von Elon Musk ... weiter lesen

Seit dem 6. Juni ist Linda Yaccariono die Nachfolgerin von Elon Musk. Von 2011 bis 2023 leitete sie das Werbeanzeigengeschäft bei NBCUniversal…           (Bild: Ad Age)

Es braucht eine neue Strategie, wenn Twitter wieder in die Gewinnzonen kommen soll. Dazu müssten vor allem die vergraulten Werbekunden wieder zurückkommen.

Nun hat die von Elon Musk neu an die Spitze des Unternehmens berufene Linda Yaccarino in San Francisco  ... weiter lesen

08:40

Dienstag
06.06.2023, 08:40

TV / Radio

Jan Böhmermann veräppelt Twitter mit einem Fake-Profil von Mathias Döpfner

Am Freitag hat der Satiriker Jan Böhmermann in seinem «ZDF Magazin Royale» gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können. Die Redaktion hatte vorgängig auf Twitter einen ... weiter lesen

Jan Böhmermann liest vor, wie im Fake-Account Mathias Döpfner mit Elon Musk über die politische Ausrichtung von Twitter chattet...         (Screenshot Account Anton Rainer)

Am Freitag hat der Satiriker Jan Böhmermann in seinem «ZDF Magazin Royale» gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können. Die Redaktion hatte vorgängig auf Twitter einen Fake-Account von Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner erstellt und mit einem blauen Haken «verifiziert».

In der Sendung vom 2. Juni ging es dann um den Social-Media-Dienst Twitter seit der ... weiter lesen

14:10

Dienstag
30.05.2023, 14:10

Digital

Verhaltenskodex: Twitter will nicht freiwillig sauber sein

Bei der Europäischen Union zeigt man sich verärgert. Der Kurznachrichtendienst Twitter will bei einem EU-Abkommen gegen die Verbreitung von Desinformation im Internet nicht mehr ohne Zwang mitmachen.

EU-Binnenmarktkommissar ... weiter lesen

Ab dem 25. August muss Twitter mitmachen...

Bei der Europäischen Union zeigt man sich verärgert. Der Kurznachrichtendienst Twitter will bei einem EU-Abkommen gegen die Verbreitung von Desinformation im Internet nicht mehr ohne Zwang mitmachen.

EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton schrieb in der Nacht auf Samstag auf Twitter, das soziale ... weiter lesen

14:43

Donnerstag
18.05.2023, 14:43

Digital

KI mit Body: Tesla präsentiert überarbeiteten humanoiden Roboter

Tesla-Chef Elon Musk glaubt an ein Massengeschäft. Und vielleicht liegt er ja diesmal richtig. Die Rede ist von Optimus. Einen solch sinnträchtigen Namen trägt ein Roboter, an ... weiter lesen

Vorderhand bekommt Optimus seine Befehle noch von einem Forscher. Dieser ist mit Datenhandschuhen ausgerüstet. Aber wir leben kurz vor dem Durchbruch der KI...                  (Screenshot Tesla-Video)

Tesla-Chef Elon Musk glaubt an ein Massengeschäft. Und vielleicht liegt er ja diesmal richtig. Die Rede ist von Optimus. Einen solch sinnträchtigen Namen trägt ein Roboter, an welchem der vielseitige Unternehmer schon seit Jahren arbeitet.

Die erste Version hat bei der Präsentation 2021 vor allem für ein Schmunzeln gesorgt. Die  ... weiter lesen

10:02

Samstag
13.05.2023, 10:02

Digital

Twitter-Update: Elon Musk tritt als Vorstandschef zurück. Neue Funktionen machen WhatsApp Konkurrenz

Twitter-Chef Elon Musk hat angekündigt, den Kurznachrichtendienst bald mit einer Funktion für Sprach- und Videoanrufe auszustatten. «Dann könnt Ihr mit Menschen überall auf der Welt reden, ohne ... weiter lesen

In sechs Wochen soll es soweit sein: Twitter bekommt eine neue Chefin...           (Bild: Twitter)

Twitter-Chef Elon Musk hat angekündigt, den Kurznachrichtendienst bald mit einer Funktion für Sprach- und Videoanrufe auszustatten. «Dann könnt Ihr mit Menschen überall auf der Welt reden, ohne ihnen Eure Telefonnummer geben zu müssen», erklärte dazu der Tech-Milliardär.

Auch würden private Direktnachrichten auf Twitter verschlüsselt, kündigte Musk darüber ... weiter lesen

10:24

Freitag
28.04.2023, 10:24

TV / Radio

Social-Media-Formate sorgen für Ärger im SRF-Publikum

Die Wertschöpfungskette bei SRF wird immer länger: Neben der linearen Ausspielung im TV oder Radio werden die Inhalte für ihren Auftritt auf den digitalen Kanälen ver ... weiter lesen

 Zum Beispiel beim SRF-Format «We, Myself & Why»: Die «Vermischung» von Redaktion und Community stösst bei älteren Usern auf Unverständnis. (Bild Screenshot Instagram)

Die Wertschöpfungskette bei SRF wird immer länger: Neben der linearen Ausspielung im TV oder Radio werden die Inhalte für ihren Auftritt auf den digitalen Kanälen verändert und verkürzt. Das sorgt bei einem Teil des Publikums für Ärger.

So sind zum Beispiel die neuen SRF-Formate wie «rec.» oder «We, Myself & Why» für manche ... weiter lesen

11:28

Freitag
21.04.2023, 11:28

Digital

Twitter hebelt Schweizer Erdbeben-Warnung aus

Die ETH Zürich war bisher ein zuverlässiger Seismograph, wenn irgendwo in der Schweiz die Erde bebte. Innert kürzester Zeit vermeldete ein Twitter-Roboter die Erschütterung und lieferte ... weiter lesen

Die ETH Zürich müsste in Zukunft 42'000 Dollar pro Monat bezahlen, um weiter sofort über Erdbeben twittern zu können...             (Screenshot ETH)

Die ETH Zürich war bisher ein zuverlässiger Seismograph, wenn irgendwo in der Schweiz die Erde bebte. Innert kürzester Zeit vermeldete ein Twitter-Roboter die Erschütterung und lieferte Infos zur Stärke des Erdstosses.

Das war eine wertvolle Hilfe, insbesondere für Medien, die dann umgehend die  ... weiter lesen