Content:

 

09:07

Mittwoch
01.03.2023, 09:07

Medien / Publizistik

«Weltwoche daily»: Roger Köppel vermischt Werbung und Journalismus

«Ich verkaufe Werbung. So läuft das Geschäft», antwortete Roger Köppel auf die Reklamation eines Users, der sich an dem Mischmasch aus Werbung und Journalismus bei «Weltwoche daily ... weiter lesen

Unverblümtes Loblied auf eine Investment-Firma, ohne jede Deklaration als Werbung: Roger Köppfel in action. (Bild Screenshot Youtube)

«Ich verkaufe Werbung. So läuft das Geschäft», antwortete Roger Köppel auf die Reklamation eines Users, der sich an dem Mischmasch aus Werbung und Journalismus bei «Weltwoche daily» gestört hatte.

Stein des Anstosses war die Ausgabe von Köppels Videoblog vom 23. Februar 2023. Diese leitete der SVP-Man geradeheraus mit einem ... weiter lesen

15:02

Donnerstag
15.12.2022, 15:02

Medien / Publizistik

Nach dem Scheitern des Medienpakets: Presserat gründet Gönnerverein

Wäre das Medienförder-Paket am 13. Februar vom Schweizer Stimmvolk angenommen worden, hätten sich die Geldsorgen des Schweizerischen Presserats über Nacht in Luft aufgelöst.

Es kam bekanntlich ... weiter lesen

Presserat sucht nach alternativen Geldquellen

Wäre das Medienförder-Paket am 13. Februar vom Schweizer Stimmvolk angenommen worden, hätten sich die Geldsorgen des Schweizerischen Presserats über Nacht in Luft aufgelöst.

Es kam bekanntlich anders. Um das kurzfristige Überleben zu sichern, konnte der Stiftungsrat, der sich um die Finanzierung ... weiter lesen

09:44

Samstag
19.11.2022, 09:44

Medien / Publizistik

Fernmeldekommission des Ständerats liebäugelt mit massivem Ausbau der indirekten Presseförderung

Noch ist kein Entscheid gefallen. Doch die Fernmeldekommission des Ständerats hegt offen Sympathien für die Idee, die indirekte Presseförderung deutlich auszubauen. Nutzniesser wäre allen voran die ... weiter lesen

Geht es nach Jurassischen Ständerat Charles Juillard, soll die indirekte Presseförderung um 45 Millionen pro Jahr aufgestockt werden – zugungsten der Regionalzeitungen... (Bild © Parlamentsdienste)

Noch ist kein Entscheid gefallen. Doch die Fernmeldekommission des Ständerats hegt offen Sympathien für die Idee, die indirekte Presseförderung deutlich auszubauen. Nutzniesser wäre allen voran die Regionalpresse.

Gleich drei medienpolitische Vorstösse sind im Ständerat derzeit in der Pipeline. Alle drei wollen «unbestrittene» Teile des Medienförderpakets retten, das am 13. Februar ... weiter lesen

10:36

Samstag
05.11.2022, 10:36

Medien / Publizistik

Leistungsschutzrecht: Rettung des Journalismus oder politische Zwängerei?

Mit dem Leistungsschutzrecht hat es die Schweiz nicht leicht. Zu viele verschiedene Interessenvertretungen der Medien lobbyieren gemeinsam mit der SRG in Bern heftig um die Gunst der Politik.

Noch bei ... weiter lesen

«Am Schluss bleibt die Frage, ob die Online-Dienste mitspielen werden», sagt Rechtsanwalt Martin Steiger. (Bild © Google)

Mit dem Leistungsschutzrecht hat es die Schweiz nicht leicht. Zu viele verschiedene Interessenvertretungen der Medien lobbyieren gemeinsam mit der SRG in Bern heftig um die Gunst der Politik.

Noch bei der letzten Änderung des Urheberrechts vor zwei Jahren hatte die Schweiz auf die Einführung ... weiter lesen

10:24

Mittwoch
12.10.2022, 10:24

Medien / Publizistik

«Todesurteil» vor dem Presserat: Jolanda Spiess-Hegglin unterliegt gegen Arthur Rutishauser

Der Aufschrei war gross, als das «Megafon» der Berner Reitschule im Juli 2021 auf Twitter ein Bild postete, das die «Tagi»-Journalistin Michèle Binswanger im Stil der französischen ... weiter lesen

«Megaphon» hat die kritisierte Karikatur rasch wieder gelöscht – es ist «20 Minuten», wo die Köpfungsszene (mit verpixeltem Gesicht) bis heute zu sehen ist. (Screenshot 20min.ch)

Der Aufschrei war gross, als das «Megafon» der Berner Reitschule im Juli 2021 auf Twitter ein Bild postete, das die «Tagi»-Journalistin Michèle Binswanger im Stil der französischen Revolution mit abgeschlagenem Kopf vor einer gaffenden Menge zeigte. 

Grund war die Aussage Binswangers in einem «SonntagsZeitungs»-Interview mit Ex-«Spiegel»-CR Stefan Aust, der Vorwurf rechts ... weiter lesen

10:18

Montag
10.10.2022, 10:18

Medien / Publizistik

«Zürichsee-Zeitung» hat Kinderporno-Sammler nicht zu deutlich beschrieben

Man kann sie nicht gerade an einer Hand abzählen. In einer grossen und damit anonymen Masse treten sie aber auch nicht auf. Die Rede beziehungsweise die Schreibe war von ... weiter lesen

Anonymität bleibt: Es gibt 20 katholische Kirchgemeinden rund um den Zürichsee...

Man kann sie nicht gerade an einer Hand abzählen. In einer grossen und damit anonymen Masse treten sie aber auch nicht auf. Die Rede beziehungsweise die Schreibe war von einem Ex-Angestellten der katholischen Kirche.

Der «Mittdreissiger» in einer «Seegemeinde» kündigte, weil herausgekommen war ... weiter lesen

09:00

Montag
10.10.2022, 09:00

Medien / Publizistik

Halbwegs gutgeheissen: Presserat zur Beschwerde von Réinfo Santé Suisse gegen «Le Temps»

Der Schweizer Presserat hat eine Beschwerde des Kollektivs Réinfo Santé Suisse International gegen einen Artikel aus «Le Temps» teilweise gutgeheissen.

Dabei geht es um einen am 20. März ... weiter lesen

Zweifelhafte Empfehlungen auf der Webseite von Réinfo Santé Suisse...           (Screenshot)

Der Schweizer Presserat hat eine Beschwerde des Kollektivs Réinfo Santé Suisse International gegen einen Artikel aus «Le Temps» teilweise gutgeheissen.

Dabei geht es um einen am 20. März 2021 veröffentlichten «Le Temps»-Artikel von Marie Maurisse ... weiter lesen

23:13

Dienstag
27.09.2022, 23:13

TV / Radio

Hat RTS den Tabakgiganten Philip Morris in die Falle gelockt?

Fast 16 Minuten ist er lang, der Bericht der Sendung «Mise au Point» von Radio Télévision Suisse (RTS) über den Zigarettenhersteller Philip Morris Schweiz, ausgestrahlt am 7. November ... weiter lesen

Philip Morris wollte einen Abschnitt eines Interviews rausschneiden lassen, RTS übertönte ihn lediglich mit einem Piepton. (Bild Screenshot RTS)

Fast 16 Minuten ist er lang, der Bericht der Sendung «Mise au Point» von Radio Télévision Suisse (RTS) über den Zigarettenhersteller Philip Morris Schweiz, ausgestrahlt am 7. November 2021.

Die Schweizer Einheit des Tabakmultis warf RTS vor, im Beitrag sei aus einem ... weiter lesen

09:32

Dienstag
06.09.2022, 09:32

Medien / Publizistik

Schleichwerbung beim «Tagblatt der Stadt Zürich» gerügt

Im November 2021 veröffentlichte das «Tagblatt der Stadt Zürich» einen Artikel über eine Veranstaltung zum Thema Führung, Strategie und Entscheidungsfindung mit Alt Bundesrat Christoph Blocher. Nun hat ... weiter lesen

Das «Tagblatt der Stadt Zürich» unterliegt beim Presserat... (Bild © wikipedia )

Im November 2021 veröffentlichte das «Tagblatt der Stadt Zürich» einen Artikel über eine Veranstaltung zum Thema Führung, Strategie und Entscheidungsfindung mit Alt Bundesrat Christoph Blocher. Nun hat der Presserat eine Beschwerde gegen diesen Artikel gutgeheissen.

Stein des Anstosses war der Umstand, dass eine Mitarbeiterin der veranstaltenden ... weiter lesen

11:08

Mittwoch
31.08.2022, 11:08

Medien / Publizistik

Stühlerücken beim Presserat: Christina Neuhaus und Pascal Tischhauser kommen für Max Trossmann und Michael Furger

Christina Neuhaus und Pascal Tischhauser sind neu in den Presserat gewählt worden. Neuhaus leitet das Ressort Inland der «Neuen Zürcher Zeitung», Tischhauser ist stellvertretender Leiter des «Blick»-Politikressorts ... weiter lesen

Christina Neuhaus und Pascal Tischhauser sind neu in den Presserat gewählt worden. Neuhaus leitet das Ressort Inland der «Neuen Zürcher Zeitung», Tischhauser ist stellvertretender Leiter des «Blick»-Politikressorts. 

Der Stiftungsrat hat die Journalistin und den Journalisten per 1. September 2022 gewählt ... weiter lesen

10:40

Samstag
27.08.2022, 10:40

Medien / Publizistik

Jolanda Spiess-Hegglin: Unsauberes Vorgehen von Pascal Hollenstein in Bericht übers Binswanger-Buch

Liegt das bis vor Kurzem gerichtlich blockierte Buch von Michèle Binswanger über Jolanda Spiess-Hegglin bereits druckreif beim Verlag? Oder aber ist es noch gar nicht fertig geschrieben? Und was ... weiter lesen

Zitate ersetzen keine Anhörung bei schweren Vorwürfen: Hollenstein zitierte die kritisierte Tamedia aus dem Gerichtsverfahren. Das genügt nicht, sagt der Presserat. (Bild Screenshot)

Liegt das bis vor Kurzem gerichtlich blockierte Buch von Michèle Binswanger über Jolanda Spiess-Hegglin bereits druckreif beim Verlag? Oder aber ist es noch gar nicht fertig geschrieben? Und was heisst überhaupt «fertig» bei einem Buchmanuskript?

Da gingen die Aussagen und Mutmassungen im letzten Oktober auseinander. Tamedia hatte behauptet ... weiter lesen

18:10

Donnerstag
16.06.2022, 18:10

Medien / Publizistik

100'000-Franken-Rettungsanker für den Schweizer Presserat

An der Jahresmedienkonferenz hat der Schweizer Presserat am Mittwochnachmittag seine Pläne präsentiert, wie er auch ohne die Fördergelder des gescheiterten Medienpakets über die Runden kommen will.

Fest ... weiter lesen

Immerhin: Bis Ende 2023 stehen die Finanzen

An der Jahresmedienkonferenz hat der Schweizer Presserat am Mittwochnachmittag seine Pläne präsentiert, wie er auch ohne die Fördergelder des gescheiterten Medienpakets über die Runden kommen will.

Fest steht: Die Finanzierung des Selbstkontrollorgans ist bis Ende 2023 gesichert. Der Stiftungsrat ... weiter lesen

15:02

Freitag
03.06.2022, 15:02

Medien / Publizistik

Medienförderung: Nationalrat will keinen neuen Anlauf für das Mediengesetz

Im Februar wurde an der Urne das neue Mediengesetz abgelehnt. Es hätte den grossen Zeitungsverlagen und auch ein paar kleineren Nutzniessern bis zu 23 Millionen mehr pro Jahr als ... weiter lesen

Auch eine abgespeckte Version des Mediengesetzes findet in Bern keine Gnade...         (Bild: Admin Bundeshaus)

Im Februar wurde an der Urne das neue Mediengesetz abgelehnt. Es hätte den grossen Zeitungsverlagen und auch ein paar kleineren Nutzniessern bis zu 23 Millionen mehr pro Jahr als die heutigen 5 Millionen Fördergeld bringen sollen.

Seither wollte die Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Nationalrats wenigstens eine «Light»-Vorlage zur Förderung der ... weiter lesen

14:50

Montag
18.04.2022, 14:50

Medien / Publizistik

«Zürcher Herzkrise»: Tamedia beschwert sich über die «Republik», Presserat geht nicht darauf ein

Der Knatsch um die Berichterstattung der «Republik» zur «Zürcher Herzkrise» ist um ein Kapitel ärmer: Der Presserat tritt nicht ein auf eine Beschwerde von drei Tamedia-Journalisten.

Anfang März ... weiter lesen

Bildschirmfoto_2022-04-14_um_16

Der Knatsch um die Berichterstattung der «Republik» zur «Zürcher Herzkrise» ist um ein Kapitel ärmer: Der Presserat tritt nicht ein auf eine Beschwerde von drei Tamedia-Journalisten.

Anfang März 2021 publizierte die «Republik» drei ausführliche Artikel unter dem ... weiter lesen

10:02

Montag
18.04.2022, 10:02

Medien / Publizistik

Presserat: Ärger um «CO2-Gesetz ist monetär diktiert»

Ein Autofreund und ein Klimaschützer sind aneinandergeraten: Die Lokalzeitung «Zürich 2» hat einen Artikel von Jürg Wick mit dem Titel «CO2-Gesetz ist monetär diktiert ... weiter lesen

Zürich2-CO2-Gesetz-ist-monetär-diktiert-Jürg-Wick-Presserat-Beschwerde-Klein-Report

Ein Autofreund und ein Klimaschützer sind aneinandergeraten: Die Lokalzeitung «Zürich 2» hat einen Artikel von Jürg Wick mit dem Titel «CO2-Gesetz ist monetär diktiert» am 27. Mai 2021 veröffentlicht. Am 13. Juni 2021 stand die Volksabstimmung an.

Der Beitrag handle von einem Richtungsentscheid, wie der Presserat zum Sachverhalt schreibt ... weiter lesen

09:20

Donnerstag
14.04.2022, 09:20

Medien / Publizistik

Affäre um Ex-Diplomat Krähenbühl: RTS und «Weltwoche» liefern sich Duell vor Presserat

Ende 2020 berichtete das Westschweizer Fernsehen RTS in der Sendung «Temps Présent» über Pierre Krähenbühl. Der ehemalige Schweizer Spitzendiplomat trat damals als Leiter des UNO-Hilfswerks für ... weiter lesen

Doppelbeschwerde beim Presserat: Die Reportage sei eine «Heiligsprechung von Pierre Krähenbühl», warf «Weltwoche»-Autor David Klein der RTS-Journalistin Anne-Frédérique Widmann vor. (Bild Screenshot RTS)

Ende 2020 berichtete das Westschweizer Fernsehen RTS in der Sendung «Temps Présent» über Pierre Krähenbühl. Der ehemalige Schweizer Spitzendiplomat trat damals als Leiter des UNO-Hilfswerks für die Palästina-Flüchtlinge (UNRWA) zurück. 

Verantwortlich für den Beitrag waren die RTS-Journalistin Anne-Frédérique Widmann und ... weiter lesen

09:06

Dienstag
12.04.2022, 09:06

TV / Radio

Beschwerde gegen RTS abgewiesen: Bilanz über 9/11 war etwas ungenau, aber nicht falsch

Radio Télévision Suisse (RTS) strahlte eine Sondersendung zum zwanzigsten Jahrestag der Anschläge in den USA vom 11. September 2001 aus.

Ein Zuschauer reichte beim Presserat dagegen Beschwerde ... weiter lesen

Moniert wurde im Beitrag zu den Ereignissen von 9/11 eine Aussage zum Verhältnis der USA zu den Taliban...          (Bild: RTS)

Radio Télévision Suisse (RTS) strahlte eine Sondersendung zum zwanzigsten Jahrestag der Anschläge in den USA vom 11. September 2001 aus.

Ein Zuschauer reichte beim Presserat dagegen Beschwerde ein, weil er der Ansicht war ... weiter lesen

09:14

Montag
11.04.2022, 09:14

Medien / Publizistik

Einschüchterungsversuch: Beschwerde gegen gothamcity.ch abgewiesen

Der Schweizer Presserat hat eine Beschwerde gegen gothamcity.ch abgewiesen. Das welsche Portal Gotham City deckt Fälle von Finanzkriminalität im Zusammenhang mit dem Schweizer Bankensystem auf.

In der ... weiter lesen

Gotham City hat seinen Namen von der Comic-Figur Batman. Dieser Held kämpft in seiner fiktiven Stadt gegen Verbrechen und Korruption…               (Screenshot Batman)

Der Schweizer Presserat hat eine Beschwerde gegen gothamcity.ch abgewiesen. Das welsche Portal Gotham City deckt Fälle von Finanzkriminalität im Zusammenhang mit dem Schweizer Bankensystem auf.

In der Beschwerde ging es um einen Artikel, in dem geschildert wird, was der wachsende ... weiter lesen

09:12

Montag
11.04.2022, 09:12

Medien / Publizistik

Presserat: «NZZ am Sonntag» durfte «Tausende» schreiben, die in Katar gestorben sind

Am 27. Juni 2021 erschien in der Rubrik «Meinungen» der «NZZ am Sonntag» ein Text von Peter Hossli unter dem Titel «Wie stark der Regenbogen strahlt, zeigt sich 2022 in ... weiter lesen

Die Gastarbeiter sind nicht nur beim Bau der Stadien in Katar, sondern auch beim Erstellen weiterer Infrastruktur für die WM ums Leben gekommen...            (Bild: AI)

Am 27. Juni 2021 erschien in der Rubrik «Meinungen» der «NZZ am Sonntag» ein Text von Peter Hossli unter dem Titel «Wie stark der Regenbogen strahlt, zeigt sich 2022 in Katar».

Darin setzt sich der Autor mit dem Verhältnis Sport – Politik auseinander, insbesondere ... weiter lesen

12:18

Montag
04.04.2022, 12:18

Werbung

«Rekordjahr» bei der Lauterkeitskommission: «Fake News, Medienkritik et cetera betreffen die redaktionelle Kommunikation, weniger die kommerzielle...»

Noch nie sind so viele Beschwerden bei der Schweizerischen Lauterkeitskommission verhandelt worden wie im Jahr 2021. Und das nur drei Jahre, nachdem ein Tiefststand vermeldet wurde, wie der Klein Report ... weiter lesen

Marc Schwenninger ist Geschäftsführer der Stiftung für die Lauterkeit in der kommerziellen Kommunikation...      (Bild © SLK)

Noch nie sind so viele Beschwerden bei der Schweizerischen Lauterkeitskommission verhandelt worden wie im Jahr 2021. Und das nur drei Jahre, nachdem ein Tiefststand vermeldet wurde, wie der Klein Report bereits berichtete.

Der Klein Report hat dem Geschäftsführer der Stiftung für die Lauterkeit in der kommerziellen Kommunikation (SLK), Marc Schwenninger, Fragen zum «Rekordjahr» ... weiter lesen

11:00

Montag
28.03.2022, 11:00

Medien / Publizistik

Lukas Engelberger verteidigt sich gegen «Willkür» der «Basler Zeitung»

Die «Basler Zeitung» hat starkes Geschütz gegen die Spitalpolitik des baselstädtischen Gesundheitsdirektors Lukas Engelberger aufgefahren. Kritik und Kontroverse seien ja gut und recht, aber Vorwürfe vom Kaliber ... weiter lesen

Gegen die behaupteten «Tricks» und «Phantomspitäler» des baselstädtischen Gesundheitsdirektors hatte der Presserat nichts einzuwenden, wohl aber gegen den Willkür-Vorwurf. (Bild bs.ch)

Die «Basler Zeitung» hat starkes Geschütz gegen die Spitalpolitik des baselstädtischen Gesundheitsdirektors Lukas Engelberger aufgefahren. Kritik und Kontroverse seien ja gut und recht, aber Vorwürfe vom Kaliber der «Willkür» müssten auch belegbar sein, stellt sich der Presserat hinter die Behörden.

«Willkür auf dem Gesundheitsamt» war der ... weiter lesen

09:15

Samstag
26.03.2022, 09:15

Medien / Publizistik

Zahlen-Desaster bei «20 Minuten» und Teletext zu den Corona-Toten

«20 Minuten» und der Teletext der SRG haben sich einen groben Schnitzer geleistet und dann auch noch gebummelt bei der Berichtigung. Es ging um die Zahl der Corona-Toten. Ein Fehler ... weiter lesen

Eine «gezielte Desinformation der Öffentlichkeit» wähnte der Beschwerdeführer hinter dem Zahlen-Fehler. (Bild Screenshot)

«20 Minuten» und der Teletext der SRG haben sich einen groben Schnitzer geleistet und dann auch noch gebummelt bei der Berichtigung. Es ging um die Zahl der Corona-Toten. Ein Fehler mit Flurschaden für die Glaubwürdigkeit der Medien.

«93% der Verstorbenen nicht geimpft» titelte ... weiter lesen

14:43

Montag
21.03.2022, 14:43

Medien / Publizistik

Presserat: CH Media berichtete wahrheitsgemäss über den Zoll und das Wirken von Direktor Bock

Der Presserat weist eine Beschwerde des Finanzdepartements gegen die Zoll-Serie von CH Media «in der Hauptsache ab» – eine Rüge aber gab es, wie sich einer Mitteilung des Presserates entnehmen ... weiter lesen

Während Direktor Christian Bock (l.) nicht persönlich zu Vorwürfen und monierten Fehlentwicklungen beim Zoll Stellung nehmen wollte, wurde im Mai 2021 das Eidgenössische Finanzdepartement von Bundesrat Ueli Maurer aktiv…     (Bild: CH Media)

Der Presserat weist eine Beschwerde des Finanzdepartements gegen die Zoll-Serie von CH Media «in der Hauptsache ab» – eine Rüge aber gab es, wie sich einer Mitteilung des Presserates entnehmen lässt.

Die CH Media Berichterstattung über die Zolldirektion soll dabei den Journalistenkodex nur ... weiter lesen

13:11

Montag
21.03.2022, 13:11

Medien / Publizistik

Presserat rügt «NZZ am Sonntag»: Falscher Titel zu Ärztebrigaden aus Kuba

Der Presserat rügt den Titel «Kubanische Ärzte versklavt», der im Februar 2021 in der «NZZ am Sonntag» erschienen ist.

Im Artikel ging es unter anderem um die Arbeitsbedingungen der ... weiter lesen

Im Titel des Artikels steht die unbelegte Behauptung der Sklaverei...             (Screenshot NZZaS)

Der Presserat rügt den Titel «Kubanische Ärzte versklavt», der im Februar 2021 in der «NZZ am Sonntag» erschienen ist.

Im Artikel ging es unter anderem um die Arbeitsbedingungen der Ärztebrigaden, die ... weiter lesen

09:16

Sonntag
27.02.2022, 09:16

Medien / Publizistik

Presserat schützt heidi.news: Verdeckt ermitteln ist (manchmal) erlaubt

Unter dem Titel «Au coeur de la complosphère» (Im Herzen der Komplosphäre) veröffentlichte das Portal heidi.news im September und Oktober 2020 eine achtteilige Reportage über das ... weiter lesen

Die «unterwanderte» Gruppe am 21. Juli 2020 in Bern, am Tag der Ankündigung des später gescheiterten Referendums gegen die SwissCovid App…            (Screenshot heidi.news)

Unter dem Titel «Au coeur de la complosphère» (Im Herzen der Komplosphäre) veröffentlichte das Portal heidi.news im September und Oktober 2020 eine achtteilige Reportage über das Leben einer Westschweizer Gruppe sogenannter Verschwörungstheoretiker. Die Recherchen wurden im Versteckten gemacht.

Zwei in der Artikelserie erwähnten Personen ... weiter lesen